3. September – 7. September 2014

ÜBER ECK

Im September 2014 zieht ein Ausstellungsprojekt in die Kunsthalle Düsseldorf ein, bei dem neun Künstlerinnen und Künstler für fünf Tage die Ausstellungsräume bespielen. Die historischen Bezüge des Projektes sind in der Geschichte des
Hauses, ganz besonders in der Ausstellungsreihe between – deren Kerngedanke es war, die Umbauphasen zwischen Wechselausstellungen für zusätzliche experimentelle Kurzausstellungen zu nutzen – angelegt.

Wesentlich für die Auswahl der Künstler von ÜBER ECK war, dass alle von keiner Galerie vertreten werden und grob „einer Generation“
angehören. Sie alle haben an der Kunstakademie Düsseldorf studiert.

Bemerkenswert ist darüber hinaus ihr konsequentes, eher im Verborgenen geschaffenes Werk, welches sich in verschiedenen Medien wie Malerei, Installation, Zeichnung, skulpturale Malerei, Skulptur und Video niederschlägt. Alle ausgestellten Werke setzen sich mit den räumlichen Gegebenheiten der Kunsthalle auseinander.

ÜBER ECK schließt somit an lange Traditionen von Ausstellungsreihen der Kunsthalle Düsseldorf an und versteht sich zugleich als völlig neues Zusammenspiel unterschiedlicher Positionen für eine heutige Sichtung aktueller, freier Kunstproduktion in Düsseldorf im Rahmen des Düsseldorf/Köln verbindenden Galeriewochenendes DC OPEN.

Mit Natalie Bell, Ralf Berger, Peter Ewig, Christian Forsen, Bianca Grüger, Heinz Hausmann, Bernd Kastner, Jörn Kruse, Friederike Schardt

Kuartiert von Gregor Jansen und Jörg Schlürscheid

Der Eintritt zur Ausstellung ist während der kompletten Laufzeit frei.

Eröffnung: 2. September 2014, 19 Uhr

Am Sonntag, den 7. September 2014, laden wir um 15 Uhr zu Künstlergesprächen bei Kaffee und Kuchen ein.